Trächtigkeitstagebuch - Crazy

Update 17.12.2018

Crazy ist heiß... pünktlich, pünktlich das Mädel, obwohl 7 bis 14 Tage später  wäre mir persönlich lieber gewesen... aber das Decken findet ja nun voraussichtlich statt, wenn fast alle Babys ausgezogen sind, und genau das war ja meine Vorstellung / Vorgabe, dass wir den Wurf jetzt machen...

Update 22.12.2018

1. Progesterontest - 0,70 ng/ml

Update 24.12.2018

2. Progesterontest - 0,80 ng/ml

Update 27.12.2018

3. Progesterontest - 1,82 ng/ml

Update 29.12.2018

4. Progesterontest - 5,10 ng/ml

 

Plan ist, dass wir Sonntag/ Montag / Dienstag zum decken fahren. Ich bin schon sehr gespannt!!!

30.12./31.12.2018/ 01.01.2019

Wir waren die letzten drei Tage im Norden zum Decken. Obwohl sowohl John Boy als auch Crazy, noch keine Erfahrungen hatten, hat das Decken richtig gut geklappt. Natürlich musstenn beide erst ein wenig probieren und sich auf einander einstimmen... aber selbst am ersten Tag hat es nach einer kurzen Verschnaufpause für beide, direkt geklappt. Gestern kamen die beiden dann bereits deutlich schneller zu Sache und heute, wo ich mir nicht mal mehr sicher war ob Crazy noch richtig steht ging es sehr sehr flott... Das ausgiebige Einspiel ließen sich beide aber nicht nehmen. Ich glaube der heutige dritte Tag war perfekt. Beide waren auch deutlich länger verbunden als die beiden Male zuvor. Ich bin guter Hoffnung, dass unsere Dates nun Früchte tragen. Nun heißt es Däumchen und Pfoten drücken. Wir haben unser möglichstes getan ^^


Sonntag, 30.12.2018 (1. Tag)

Crazy hat sich über Weihnachten ja dann zum Glück doch noch etwas Zeit gelassen. Gestern hatten wir einen Progesteronwert von 5,1 ng/ml. Die Eisprünge waren also ziemlich sicher gestern. Da beide ja noch blutige Anfänger waren, wollte ich sogar erst am Samstag bereits fahren, habe mich dann aber doch für Sonntag entschieden. Keine Ahnung wie lange beide brauchen, um sich aufeinander einzuschießen, lieber was eher da sein, dass dann am Ende nicht die Zeit fehlt, die vielleicht beide doch brauchen. 

Zunächst ich bin ehrlich, schaute es auch erst mal nicht sehr vielversprechend aus... beide haben schön miteinander gespielt... so viel mehr aber auch nicht. Nach 45 min haben wir dann erst mal abgebrochen und beiden eine Auszeit gegönnt.  Runde 2, neue Chance neues Glück. Und was soll ich sagen, es hat geklappt. Beide suchten etwas unsere Nähe und dann hat es auch schon geklappt. Knapp fünf Minuten waren beide miteinander verbunden. Das Umstiegen und Hängen hat irgendwie nicht so ideal geklappt, sodass dann beide irgendwie eher nebeneinander standen. 

Erster Decktag. Sperma wandert außerhalb der Gebärmutterschleimhaut. Um die Chancen einer Befruchtung zu erhöhen, sollte der Deckakt innerhalb von 48 Stunden nach dem ersten Deckakt wiederholt werden.

Montag, 31.12.2018 (2. Tag)

Sinnvoll ist ja eigentlich einen Tag mit decken auszusetzen, da ich bei Crazy aber noch so gar keine Ahnung hatte, wie lange sie wirklich deckbereit ist und ich mich dann morgen vielleicht geärgert hätte, wenn es nicht noch mal klappen würde, bin ich ganz früh morgens noch mal los, 350 km Richtung Norden. Tag zwei begann dann auch wieder mit einen sehr intensiven Spiel der beiden. Ohne Pause ging es dann aber schnell zur Sache. Der Deckakt war auch sehr schön, beide haben das problemlos ohne uns hinbekommen. Beim Hängen und Umsteigen waren dann aber beide schon wieder gelöst... Hängen also auch nur ca. 5 min.

Gut reicht eigentlich, aber für mich ja auch sehr interessant zu wissen, steht Crazy auch noch am dritten Tag nach der Ovulation, haben wir uns für Neujahr noch mal verabredet.

Dienstag, 01.01.2019 (3. Tag)

Dritter Tag, neue Chance neues Glück. Die Begegnung der beiden begann wie gewohnt wieder mit einem tollen Spiel. Es war aber ziemlich deutlich Crazy stand recht zügig für John Boy bereit. Auch gab es kein wirkliches Probieren mehr... 

Recht schnell waren beide verbunden. Das Hängen dauert diesmal auch gut 10 min und so war ich froh, dass ich doch noch einmal den langen Weg nach einer sehr kurzen Silvesternacht auf mich genommen hatte. Ich denke es war der ideale Tag.

Sperma wandert zu den Eileitern. Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen eine Zeit lang befruchtungsfähig. Bei Säugetieren ist diese Zeit im allgemeinen recht kurz (unterschiedliche Angaben von 24 Stunden bis zu 7 Tagen). Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden.

Mittwoch, 02.01.2019 (4.Tag)

Crazy war der festen Überzeugung, dass wir heute Morgen noch mal zu John Boy fahren. Sie stand abfahrtbereit an der Tür, als ich zur Arbeit musste^^

 

Freitag, 04.01.2019 (6.Tag)

Wir genießen die letzten Tage mit Perfect, sind viel unterwegs und genießen die trainingsfreie Zeit

Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals.

 

Samstag, 05.01.2019 - Sonntag 06.01.2019 (7. - 8. Tag)

Das Wochenende haben wir versucht ganz entspannt zu genießen. Der letzte Zwerg ist am Samstag in sein neues Leben gezogen und Yuki und Crazy waren etwas deprimiert... ich habe versucht so gut es ging sie abzulenken...

 

Dienstag, 08.01.2019 (10. Tag)

Die erste Herpes Impfung für Crazy stand an. Da es ja was schwierig ist den Impfstoff zu bekommen, sind wir dann doch noch mal nach Neuwied gefahren, wo wir über Weihnachten und vor Silvester alles Progtests haben machen lassen... sind ja nur 50 min Fahrt, das macht man dann schon mal :)

Crazy ist gesund und fit, hat die Tierärztin auch noch mal bestätigt... na dann muss es jetzt nur noch geklappt haben... 

Samstag, 12.01.2019 - Sonntag 13.01.2019 (14 - 15. Tag)

Das Wochenende war entspannt, wir waren bei bescheidenem Wetter scheinbar zu oft unterwegs, denn Frauchen scheint irgendeinen Infekt auszubrüten... Bei Crazy und Yuki  ist alles im grünen Bereich... was auffällt, Crazy hat auf Yuki ihre Spielversuche nicht wirklich immer Lust und zieht sich auch schon mal zurück...

Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.

Die Embryos erreichen die Gebärmutter.


3. Woche - Sonntag 13.09.201 - Sonntag 20.09.2018

Die Hündin leidet möglicherweise unter morgendlicher Übelkeit aufgrund der hormonellen Umstellung oder Spannungen in der Gebärmutter. Am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen (sog. Blastocyten) in der Gebärmutterwand fest. Diese formen embrionale Bläschen. Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, dass der Deckakt geklappt hat.Manche Hündinnen fressen ab dem 20. Tag für einige Tage gar nichts oder zumindest sehr wenig. In der Regel pegelt sich ihr Fressverhalten danach wieder ein. Viele Hündinnen sind jetzt besonders anhänglich.

Donnerstag, 17.01.2019 (19. Tag)

 

Bisher nix... keine Übelkeit (frisst wie eine nimmer satte Maschine), keine Schleim und auch sonst alles super mit der hoffentlich werdenden Mama Crazy. Nur Frauchen hat es nun wirklich erwischt... Blasenentzündung braucht kein Mensch!